Perg

Bienenfreundliche Gemeinde seit 2020.

„Man kann sich an den Bienen ein Beispiel nehmen, sie sammeln den Honig – ohne die Blume zu zerstören.“

Bienenbeauftragte Gottfried Wimmer & Ingrid Pilsl

Wo es bei uns summt:

Neugestaltung der Bahntrasse
Entlang der Bahntrasse findet 2021 eine Neugestaltung mit Verlegung des bestehenden Radweges statt, Sträucher und mehrjährigen Saatgut kommen dort zum Einsatz. So sollen nicht nur die Insekten, sondern auch kleine Säugetiere in diesem Bereich unterstützt werden.

Blumenwiesen und ökologische Pflege
Eine ca. 1 ha große Blühfläche unter dem Friedhof wird 2-mähdig bewirtschaftet. Die Bevölkerung nimmt diese Fläche überwiegend positiv wahr. Gemeinsam mit Schülern wurde der Kreisverkehr Greinerstraße als „Bienenkreisverkehr“ gestaltet. Mehrere Fahrbahnteiler wurden hinsichtlich der Mahd umgestellt bzw. teils wurden Initialflächen angelegt. Auf ca. 2.500 m² in der Freizeitanlagen erfolgte die Umstellung der Mahd. Bei Austausch bzw. Bepflanzung von Bäumen, Sträuchern, Blumen auf öffentlichen Flächen, wird seitens der Bauhofgärtnerei bereits sehr auf die Bienen- und Insektenfreundlichkeit geachtet.

Mit Unterstützung des Verschönerungs- und Siedlervereins, fand unterhalb des Stefanie – Hain’s bereits eine Bepflanzung mit einer Vielzahl von Stauden und Bienenfreundlichen – Pflanzen statt. Der örtliche Imkerverein betreut einen Bienenschaukasten, der entlang des vorbeiführenden Gehweges aufgebaut ist. Im Sommer können interessierte – den Bienen bei ihren geschäftigen Treiben zusehen und weitere Wildinsekten entdecken.

Verzicht auf chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel
Mit Beschluss des Gemeinderats (01/2018) zum Verzicht auf Pflanzenschutzmittel im öffentlichen Bereich, ist Perg „pestizidfreie“ Gemeinde.

Zurück zur Gemeinden-Übersicht