Leonding

Bienenfreundliche Gemeinde seit 2019/20.

Wo es bei uns summt:

Blumenwiesen und Aktionen der Imkerschaft
Wir haben ca. 9 ha öffentliche Fläche die nur 2 x jährlich gemäht wird. Besonders schön ist die Fläche beim Turm 13, wo für 2021 die Errichtung eines Bienenlehrpfads geplant ist. Hier bringt sich besonders die Imkerschaft ein. Bewusstseinsbildung betreiben der Imkerverein Leonding auch im Zuge eines „Tags des offenen Bienenstocks“.

Neuanlage und Landwirtschaft
Zusätzlich wird heuer im Oktober eine ca 3000m² große Schmetterlingswiese angelegt. Die Landwirtschaft hat ca. 11ha bienenfreundliche Flächen!

Ökologische Pflege
Wir verzichten auf chem. synthetischen Dünger, verwenden torffreie Erde und verzichten auch  auf chem. Synthetische Pfanzenschutzmittel. Seit 2019 sind wir auch Natur im Garten Gemeinde. Unkraut-Management erfolgt mit einem Heißwassergerät oder mechanisch (Wildkrauthex und Wildkrautbesen bei der Kehrmaschine). Bei Neupflanzungen achten wir besonders auf bienenfreundliche Sträucher bzw. Wildsträucher.
Nützlingshotels stehen auf dem Rathausdach und teilweise an Wiesenstreifen an den Straßen.

Einbindung der Kindergärten
Unsere Kinderbetreuungseinrichtungen haben teilweise „Wilde Ecken“ im Garten wo sich Nützlinge und Co tummeln können und bereits die kleinsten mit der Natur in Berührung kommen können.

Bewusstseinsbildung
In der Gemeindezeitung wird regelmäßig informiert wenn neue Aktion hinsichtlich Natur oder Bienen gestartet werden. Wir hatten im September 2020 einen Bio- Vortrag und im Oktober des gleichen Jahres den Vortrag „Gärten Klimafit machen“.

Zurück zur Gemeinden-Übersicht