Waldburg

Bienenfreundliche Gemeinde seit 2019/20.


Die Projektumsetzung erfolgt unter Einbindung des Verschönerungsvereines (Ortsbildgestaltung), des Imkervereines (Pflanzung bienenfreundlicher Sträucher, Anlegen von Blumenwiesen) und der Landwirte (Blühstreifen).

Wo es bei uns summt:

Blumenwiesen und Blühsträucher
Auf 1.660 m² wurde auf eine Mahd pro Jahr umgestellt. Weitere 660 m² werden zukünftig 2-mähdig bewirtschaftet. Die Flächen werden mit Infotafeln gekennzeichnet. Auch bienenfreundliche Sträucher bereichern zukünftig das Ortsbild. 15 wurden bereits gepflanzt.

Verzicht auf chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel
Um die Insekten zu schützen, erfolgt die Pflege öffentlicher Flächen ohne chemisch-synthetischer Pflanzenschutzmittel sondern durch Verbrennen des „Unkrauts“.

Bewusstseinsbildung
Über die Aktionen wird in der Gemeindezeitung berichtet – gleichzeitig eine Bewusstseinsbildung für die Bevölkerung. Im nächsten Jahr soll u.a. die Aufstellung von Insektenhotels im Rahmen einer Aktion mit Schule und Kindergarten erfolgen.

Zurück zur Gemeinden-Übersicht