Timelkam

Bienenfreundliche Gemeinde seit 2018/19.

Bienenbeauftragter Peter Fischill

BEE happy!“

Peter Fischill

Wo es bei uns summt:

SchülerInnen-Projekt
Die Schülerinnen und Schüler der 3b und 4c der NMS-Timelkam haben im Werkunterricht zwei große Insektenhotels hergestellt. Die Materialien dafür wurden im Herbst von den Kindern gesammelt, das Holz für die Konstruktion wurde von der „bienenfreundlichen Gemeinde“ Timelkam zur Verfügung gestellt. In den Werkstunden haben die Schüler dann über den Winter eifrig gesägt, gebohrt, eingerichtet und das Hotel zusammengesetzt. Zudem wurde in Biologie einiges über Wildbienen und ihr Zuhause gelehrt.
Mit diesem Gemeinschaftsprojekt ist es gelungen, Insekten und vor allem Wildbienen Nistmöglichkeiten bzw. ein „Zuhause“ zur Verfügung zu stellen. Die beiden Insektenhotels sind im Schulgelände und zentrumsnah in der Gemeinde aufgestellt worden.

Das „Fünf Sterne“ – Insektenhotel

Bienenfreundlicher öffentlicher Raum
Als bienenfreundliche Gemeinde ist es der Marktgemeinde Timelkam ein großes Anliegen, bei der Pflege von öffentlichen Flächen auf chemische synthetische Pestizide zu verzichten.
Da die Wiesen überdüngt sind, wird darauf geachtet, dass an ausgewählten öffentlichen Flächen bei den Mäharbeiten ein Abtransport vom Mähgut erfolgt. Das Ziel ist, wieder eine artenreiche und blühende Wiese zu erhalten. Bereits vorhandene hochwertige Flächen, welche eine Vielfalt an Blumenarten vorweisen, werden natürlich auch weiterhin dementsprechend gepflegt und beibehalten.
Zudem werden bei den Mäharbeiten „Blumeninseln“ belassen und mit „bienenfreundlichen“ Tafeln gekennzeichnet. Das Auge kann sich somit an den bunten Wiesenblumen erfreuen und den Bienen steht Nahrung zur Verfügung.
Mitunter auch eine wichtige Nahrungsquelle für Bienen sind Obstbäume. Der Obstbaumbestand wurde daher auf den öffentlichen Flächen erweitert. Auch bei saisonalen Bepflanzungen wird auf eine Auswahl von bienenfreundlichen Stauden geachtet.

Öffentlichkeitsarbeit
In den Gemeindenachrichten und auf der Homepage berichtet die Marktgemeinde Timelkam regelmäßig über Bienen.
Darüber hinaus liegen verschiedene Infomaterialien wie zum Beispiel die Broschüre zum Thema der ökologischen Schädlingsbekämpfung-Alternativen zu Gift im Garten im Gemeindeamt auf. Außerdem befindet sich ein Informationsblatt über die Anlage einer Blumenwiese in der NeubürgerInnen-Mappe.

Zurück zur Gemeinden-Übersicht