Altmünster

Bienenfreundliche Gemeinde seit 2019/20.

Wo es bei uns summt:

Erhalt und Pflege bestehender Flächen
In Altmünster gibt es mehrere besonders wertvollen und großen Flächen, welche es zu erhalten gilt: Etwa die Bienenwiese im Schloßpark. Diese 3,5 ha große Fläche wird jährlich erstmals im Sommer gemäht. Dadurch können zahlreiche Blumen im Frühling/Früh-Sommer blühen. Dann findet der Kirtag stattfindet und über den Sommer ist ein mehrmaliges Mähen notwendig.
Im Zuge der Bachrenaturierung in der Reindlmühl wurde eine große Vielfalt an bienen- und insektenfreundlichen heimischen Sträuchern und Bäumen gepflanzt.
In Neukirchen bemüht sich die Marktgemeinde eine 2,5 Hektar große artenreiche Wiesenfläche so bienenfreundlich wie möglich zu erhalten. Diese Wiesenfläche stellt sie vor große Herausforderungen, da es sich um eine Steilfläche handelt und für den Abtransport des Wiesengutes bisher noch keine optimale Lösung gefunden wurde.

Umweltkalender
Die Marktgemeinde Altmünster wird 2021 das Thema „Bienenfreundliche Gemeinde“ intensiv bewerben und attraktive Angebote für die Bevölkerung schaffen: So wird etwa eine Umweltkalender zum Thema „Was Bienen und Insekten lieben“ herausgeben. 5000 Stück dieses Kalenders werden Ende Dezember 2020 an die Haushalte versendet.

Sammelbestellaktionen
Für 2021 geplant sind zwei Bestellaktionen. Mitte März wird ein 4 Seitiger Folder an die Haushalte ausgeschickt. Hier werden bienen- und insektenfreundliche Wildblumen und Wildblumensamen vorgestellt. Diese können über die Marktgemeinde zu einem günstigen Preis als Sammelbestellung bezogen werden. Die Auslieferung wird Ende April 2021 erfolgen.
Anfang Mai 2021 folgt eine Wildsträucher und Obstbaum-Bestellung. Auch hier erfolgt die Information und die Koordination über die Marktgemeinde Altmünster gemeinsam mit dem Naturpark Attersee-Traunsee. Die Auslieferung der bestellten Wildsträucher und Obstbäume wird im Oktober 2021 erfolgen.

Zurück zur Gemeinden-Übersicht